Mein erstes Buch

 

 

 

Das Licht unter dem Scheffel

Erinnerungen 1944-1977

 

ISBN: 9783839120323, Paperback, 304 Seiten, € 19,90

Books on Demand

Klappentext des Buches

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Geschichte.
Die Autorin erzählt die ihre: authentisch, unterhaltsam und manchmal mit einem Augenzwinkern.
Die gebürtige Saarländerin schildert ihre Nachkriegskindheit in einem winzigen Dörfchen mit gerade mal einhundert Einwohnern im nördlichen Saarland, ihre Jugend und ihr Leben als junge Frau und Mutter in einem größeren Dorf bis zum Scheitern ihrer Ehe und dem Umzug in die Großstadt Berlin.

 

  Portofrei erhältlich bei:  www.amazon.de  Libri.de, thalia.de, buch.de und anderen online-shops.

Und selbstverständlich kann man da auch in dem Buch blättern!

 

 

„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume!"


Diesen Spruch kennt fast jeder und die meisten Menschen tun vor allem das erstere.
Träume sind der Antriebsmotor für viele Veränderungen in unserem Leben, wer keine Träume mehr hat, der ist fast schon tot. Nicht jeder Traum läßt sich leben, es lohnt sich jedoch allemal, es zu versuchen.  

 

Die Erzählerin hat zwei große Träume: Erstens möchte sie gerne einen interessanten Beruf und zweitens ihren Traumprinzen finden.
Ihre beruflichen Wünsche und Vorstellungen verändern sich von Zeit zu Zeit, träumt sie zunächst noch davon, Stewardess zu werden, um ihre Sehnsucht nach fremden Ländern, Kulturen und Sprachen zu stillen, kommt später die Lust am Schreiben hinzu und sie sieht sich eher als Journalistin und Schriftstellerin.


Und eigentlich könnte sie es auch schaffen, in diesen ersten dreiunddreißig Jahren ihres Lebens, wären da nicht ihre Selbstzweifel und ein ausgeprägtes Talent, sich immer wieder selbst ein Bein zu stellen.


Von ihrem Traumprinzen hat sie keine klare Vorstellung, er ist auch nicht so wichtig. Wenn er kommt, wird sie ihn schon erkennen. Glaubt sie.
Statt dessen macht sie die Erfahrung, dass die meisten Klischees über Männer leider stimmen und ihre Mutter nicht nur Unrecht hatte.


Obwohl intelligent, ist sie auch gutgläubig und naiv und gerät so todsicher immer wieder an die falschen Männer.
Dabei schützen sie Intuition und ihr entwaffnender Glaube an das Gute in jedem Menschen vor wirklich schlimmen Erfahrungen.


Viel Zeit, Erfahrungen zu sammeln, bleiben ihr allerdings nicht, denn als siebzehnjährige Schülerin wird sie schwanger und „muss" heiraten. Da ist es natürlich erstmal vorbei mit den Träumen von Karriere und Ruhm.


Wie sie trotzdem immer wieder versucht, ihre scheinbar verlorenen Träume doch noch zu retten — vor allem nach ihrer Scheidung - davon handelt dieses Buch.


Mit klarer Sprache und feinem Humor enstand so eine Aneinanderreihung von Episoden und kleinen Geschichten, die eigentlich jeder so oder ähnlich erlebt haben könnte und die sich trotzdem oder gerade deshalb spannend lesen, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, bevor man es zu Ende gelesen hat.

 

 

 

  Anmerkung:

 

Ein Scheffel ist ein altes Hohlmaß. Sein Licht unter den Scheffel stellen, bedeutet tiefzustapeln, sich selber kleiner zu machen.

Ihr Klassenlehrer sagt der fünfzehnjährigen Schülerin, dass sie genau das tut. Er hilft ihr, ihre Stärken zu erkennen und beeinflußt damit ihr gesamtes Leben.

 

 

 

Mein zweites Buch

  

Liebe nach dem zweiten Blick

Erinnerungen an Berlin (1977-2003)

Klappentext des Buches

Aus ihrer beschaulichen saarländischen Heimat ist die Erzählerin in die Großstadt Berlin umgezogen, in dem Glauben, hier nun endlich ihren Traumprinzen und die große Liebe für ein ganzes Leben gefunden zu haben.
Von ihrer Traumstadt ist sie zunächst enttäuscht, sie erscheint ihr grau und glanzlos. Ihr träger Ehemann hat kein Interesse daran, ihr die schönen und interessanten Seiten dieser einmaligen Stadt zu zeigen.
Schließlich sind es andere Menschen, die der jungen Frau zeigen, wie man in Berlin glücklich leben kann, mit oder ohne Ehemann.
Berlin aber wird ihre große Liebe, eine Liebe nach dem zweiten Blick und für immer.
Auch viele Lebensträume fanden hier ihre Erfüllung.
Seit 2003 lebt, malt und schreibt die Autorin mit ihrem Mann und zwei tibetischen Hütehunden in Oberbayern bei Rosenheim.

Books on Demand
ISBN 978-3-8423-5273-5, Paperback, 184 Seiten
€ 12 80 *inkl. MwSt.
 


Um im Buch zu blättern, einfach auf das Foto klicken!


 

Leserstimmen

 

 

Liebe Heidi,


ich habe soeben es ausgelesen ganz gemütlich mit Kaffee u Buch u Hundis im Bett!!!! Das muß ja auch mal sein, so ohne krank sein u doch noch im Bett cool

danke für dieses wunderschöne Buch, das du die Leser dran teilhaben läßt, an deinen Reisen die du unternommen hast. Wow, ich bin ganz ehrfürchtig was du schon alles bereist hast.....klasse.

Ein sehr bewegender letzter Tagebucheintrag!!!!!!!!!!!!!!

In deinem dritten Buch geht es aber bestimmt gaaaaaaaaaaaaanz viel um Mani u Anouk nicht wahr u unser Forum u so...lach!!!!!!!!

Freude

In fast einem Rutsch habe ich das Buch jetzt durchgelesen.

Es war sehr spannend zu lesen, wie es in Berlin dann weiterging.
Du hast ja wirklich sehr viele Höhen und Tiefen erlebt.

Daß Du so viel in der Welt rumgekommen bist wußte ich bisher auch nicht, finde ich wirklich super.

Ein wenig Schade fand ich, daß Du die Jahre ab 1992 nur kurz und fragmenetartig geschildert hast, das hätte ich gerne ausführlicher gelesen Freude

________________