Meine erste eigene kleine Ausstellung!

 

Galerie   -    Kolbermoor   -   Brückenstraße 20

                                  Karla Sotier-Poppe stellt die Räume zur Verfügung

                                       Acrylbilder von Heidemarie Rothschuh

                                       16.-31. Oktober 2012 von 10-17 Uhr

                                    Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

                                                    Tel.: 08061-391563

Mi

19

Okt

2011

Workshop mit Stefan Wehmeier

Vom 11. bis 14. Oktober habe ich an einem Workshop mit dem Titel "Zwischen Ordnung und Zufall" mit Stefan Wehmeier teilgenommen.

Ort: La Cuna del Arte Kunstakademie auf dem Ziegelberg in Stephanskirchen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

19

Okt

2011

Ausstellung

Vom 24. September bis 16. Oktober 2011 habe ich an einer Ausstellung von KaroArt im Novalishaus in Bad Aibling mit vier Bildern teilgenommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

04

Apr

2011

Mein drittes Buch

Mein drittes Buch ist in Arbeit. Die ersten Zeilen sind geschrieben, der Rest wird vorwiegend aus Tagebuch-Einträgen bestehen.

Vorläufiger Titel: Out of Berlin oder Balkon mit Wohnung

0 Kommentare

Fr

24

Dez

2010

Heute vor 5 Jahren

Heute vor Fünf Jahren kam die kleine Anouk zu uns, im Alter von 8 Wochen.

Seitdem macht sie uns glücklich, jeden Tag!

0 Kommentare

Do

16

Dez

2010

Das zweite Buch ist fertig

Eigentlich ist alles fertig, zumindest der Text. Einmal will ich ihn noch gründlich durchlesen, dann die Seiten setzen, das Inhaltsverzeichnis aktualisieren.

Schließlich fehlt mir noch das richtige Foto für das Cover.

Aber im Januar wird es dann gedruckt sein und hoffentlich gekauft werden und den Lesern gefallen.

Um die Werbung muss ich mich dann auch kümmern...

0 Kommentare

Mi

07

Jul

2010

Zeitdruck notwendig?

Es geht doch nur sehr langsam mit meinem zweiten Buch. Dafür habe ich mir den Titel "Liebe nach dem zweiten Blick" schon mal reservieren lassen.

Die Reservierung gilt für 6 Monate, das heißt, bis Ende des Jahres  sollte das Buch in Druck gegangen sein.

Und ich scheine diesen Zeitdruck zu brauchen...

0 Kommentare

Mi

02

Jun

2010

Toskana 2010

Mai 2010

 

Zurück aus der Toskana


Unser Urlaub in der Toskana ist zu Ende, er war trotz häufigem Regen sehr schön.

Cortona ist eine sehr alte Stadt, die - wie viele toskanische Städte - auf einem Hügel liegt.

Angeregt dazu, gerade in diese Stadt zu fahren, wurden wir durch ein Buch der Amerikanerin Frances Mayes "Das Paradies hießt Bramasole", worin sie beschreibt, wie sie das alte Haus kauft und renoviert. Man erfährt auch vieles über die Stadt, die Umgebung  und ihre Menschen, gewürzt ist das alles mit toskanischen Rezepten, lesenswert!

Mir hat in diesem Urlaub allerdings die Nähe des Meeres gefehlt und etwas zu oft die toskanische Sonne.

Dafür haben wir noch ein paar schöne alte Städte kennen gelernt (Montepulciano, Arezzo, Chiusi, Assisi) und mit meiner Tochter noch einmal eine meiner Lieblingsstädte besucht: Siena.

Einige Male haben wir auch den Trasimenosee umrundet und in den kleinen Orten dort Halt gemacht. Eine Dampferfahrt konnten wir leider nicht machen, weil wir die Maulkörbe für die Hunde vergessen hatten, was in Italien Pflicht ist bei Schiffsfahrten.

Besonders gemütlich  fand ich die Abende an unserem hauseigenen Kamin, der uns bei dem leider oft feuchtkalten Wetter unschätzbare Dienste erwies.

Beim nächsten Mal würde ich doch ein Ziel näher am Meer aussuchen und eine sonnensichere Jahreszeit wählen.

 

0 Kommentare

Sa

23

Jan

2010

Es geht voran...

Ja, es geht voran mit meinem zweiten Buch. Bis zum Sommer will ich es fertig für den Druck haben.

Der vorläufige Titel ist:

 

Liebe nach dem zweiten Blick

 

Es umfasst etwa die Jahre von 1977 bis 1992  in Berlin.

0 Kommentare

Di

05

Jan

2010

Eisweiler hat mich gefunden!

Es freut mich, dass jemand aus dem Dörfchen Eisweiler auf mein Buch gestoßen ist!

In Eisweiler habe ich die ersten zehn Jahre meines Lebens verbracht, diese Schilderung nimmt fast ein Drittel meines Buches ein.

Das Buch ist auf der Webseite des Ortes mit einer Leseprobe vorgestellt.

Mehr darüber unter www.eisweiler.de  "Über Eisweiler" , Geschichte.

1 Kommentare

Sa

21

Nov

2009

Die Adventszeit naht!

Etliche Wochen sind vergangen und einige Bücher wurden verkauft.

Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Rückmeldungen der Leser, wie ihnen meine Geschichte gefallen hat.

War sie spannend, unterhaltsam, langweilig, konnten sie sich vielleicht darin auch manchmal wiederfinden?

All das würde mich sehr interessieren und auch motivieren, weiter zu machen!

0 Kommentare

Sa

03

Okt

2009

E-Cards

Gestern habe ich fast den gesamten Nachmittag damit verbracht, E-Cards zu verschicken, um auf mein Buch aufmerksam zu machen.

Die E-Cards werden von BoD angeboten und von ihnen versendet.

Die einzigen Rückmeldungen dazu kamen in Form von E-Mails aus Schweden und Hongkong, in einigen Fällen war die E-Card nicht zu sehen gewesen, leider.

Besonders erfreulich war ein spontaner Anruf meiner Tochter diesbezüglich.

Nun überlege ich, was ich noch für eine möglichst kostenlose Werbung tun könnte.

1 Kommentare

Di

15

Sep

2009

Campo bei Brenzone/Gardasee

Die vier Tage am Gardasee waren sehr schön. Täglich sind wir von Marniga/Brenzone nach dem Frühstück hinauf in das verlassene Dörfchen Campo. Es hat einen ganz eigenen morbiden Charme. Viele Häuser sind nicht mehr bewohnbar und die Natur hat sich viele Bereiche wieder zurückerobert. Aber einige Häuser wurden doch wieder instand gesetzt und die Besitzer verbringen teilweise den Sommer dort.

Eine richtige Straße gibt es nicht nach oben und nur wenige Einheimische fahren mit kleinen Autos die schmale, steile Straße hinauf, oft nur im ersten Gang.

Am besten läuft man nach oben, für mich war es sehr anstrengend. Deshalb bin ich am letzten Tag lieber am See geblieben, was auch sehr schön war, denn das Wetter war herrlich.

0 Kommentare

Di

15

Sep

2009

Korrekturen

Nachdem ich einen Ausdruck meines Buches erhalten habe, stellte ich fest, es gibt einige Fehler, die korrigiert werden müssen.

Danach muss ich alles wieder neu an den Drucker von BoD senden und auch noch einmal die Gebühr zahlen. Deshalb will ich es diesmal ganz sorgfältig machen und erst danach, wenn alles in Ordnung ist, für mein Buch wirklich werben.

Es sind Fehler wie: fehlende Kommata oder Punkte, verrutschte Zeilen und fehlende Leertasten, keine Rechtschreibfehler, zum Glück.

Zumindest glaube ich das!

So ist es halt, wenn niemand es gegenliest.

Vor allem habe ich festgestellt, dass man ausgedruckt Fehler eher bemerkt als am PC.

Wie auch immer - aus Fehlern lernt man, beim nächsten Mal wird alles besser!

0 Kommentare

Sa

29

Aug

2009

Malreise Gardasee

Bald ist es soweit!

Am Mittwoch breche ich auf zu einer viertägigen Malreise an den Gardasee.

Ohne Mann und zum ersten Mal auch ohne meine beiden Lieblinge Anouk und Mani.

Letzeres fällt mir am schwersten. Auf der anderen Seite ist es sicher sehr erholsam und Balsam für die Seele, einmal frei von allen Verpflichtungen zu sein.

Mein Mann ist ja nicht allein, die vier Vierbeiner werden ihn schon beschäftigen: Anouk und Mani (Tibetterrier), außerdem Lilly und Charly (Hauskatzen).

Mit dem Fotos einstellen habe ich noch Probleme, kommt aber alles noch!

Bis bald!

0 Kommentare

Mi

26

Aug

2009

Mein Buch ist lieferbar!

Mein Buch ist lieferbar, jetzt erwarte ich mit Spannung die Lieferung meines eigenen Exemplars.

Erst wenn ich es in den Händen halte und sehen kann, dass alles in Ordnung ist, kann ich mich wirklich freuen!

Inzwischen beschäftige ich mich noch ein wenig mit dieser HP, um zu das beste daraus zu machen.

0 Kommentare

Fr

21

Aug

2009

Endlich habe ich mich getraut!

Eigentlich war mein Buch schon lange fertig, mehrmals durchgesehen und geändert. Es fehlte nur noch ein Verlag, der es druckt.

Von BoD hatte ich schon länger gehört, aber ich konnte mich nicht dazu entschließen, diesen Weg zu gehen.

Meine Töchter drängten mich, weiter zu machen, sie wollte das Buch gerne lesen.

Inzwischen arbeitete ich schon an zwei weiteren Buchprojekten, eher halbherzig, weil ich immer an das fertige Manuskript denken musste, das in meiner Schublade wartete.

So viel Zeit und Arbeit hatte ich investiert und nun, alles umsonst?

Nachdem ich mich nun entschieden habe, kann ich mich auch mit ganzem Herzen wieder dem Schreiben widmen.

0 Kommentare